PC Spiele

Das 21. Jahrhundert gilt gemeinhin als Multimedia-Zeitalter. Ob Computer, Handy, Telefon oder Fernseher – letztlich haben alle Variationen dieser Technik private Haushalte erobert. Die jüngere Generation erfreut sich indessen ganz anderer Entwicklungen: Seit circa dreißig Jahren sind nunmehr PC-Spiele auf dem Markt erhältlich. Den Anfang machte das Spiel “Pong”, ein mit lediglich 2 Balken und einem sich bewegenden Punkt simuliertes Tennis-Game. Niemand hätte seinerzeit angenommen, dass dies Grundstein einer ganzen Gamer-Subkultur würde. Doch tatsächlich begeistern tausende verschiedene PC-Spiele eine Millionenschar von Spielern allein in Deutschland. Weltweit wird die Zahl regelmäßig zockender Teenis inzwischen im neunstelligen Bereich angesiedelt.

Welche Arten von PC-Spielen aber gibt es? Die heutige Technik macht beinahe jedes Spielkonzept problemlos möglich: fotorealistische 3D-Shooter sind ebenso möglich wie rasante Racing-Games, welche das Fahrgefühl der realen Umgebung zunehmend authentisch zu simulieren verstehen. Genauso beliebt sind epische Rollenspiele mit komplexer Story und zahlreichen Interaktions-Möglichkeiten. Regelmäßig treffen tun sich Liebhaber von Strategie-Games oder Onlinespielen, sog. MMOGs, um dort zumeist Strategie- oder Onlinerollen-Spiele zu zocken. Neben erwähnten Genres finden sich auch diverse Puzzle-, Sport-, Fun-, Musik und Adventuregames auf dem reichfaltigen Spielemarkt wieder. Apropos Spielebranche: diese boomt weiter, weil doch die Kreativität der Spieleentwickler bzw. deren enger Kontakt zur Spielercommunity immer wieder neue Ideen und Konzepte hervorbringt, welche dem Markt neue Impulse verleihen.

Welche Aussichten dürften PC Spiele zukünftig haben? Abgesehen von kontroversen Diskussionen um sog. “Killerspiele” bzw. dem Realitätsverlust einzelner Spieler steht einem weiteren Boom von Computerspielen prinzipiell nichts im Wege. Durch technische Evolution lassen sich auch weiterhin neue Ideen realisieren und Spieler anlocken.